Blog Hop mit Stampin‘ Up!

Herzlich willkommen zum herbstlich, gruseligen Bloghop für den Herbst-/ Winterkatalog von Stampin‘ Up!

Ich möchte Euch heute wieder auf einen kleinen mixed Media Ausflug mit ausführlicher Beschreibung einladen:

paisleys-posies-herbstblatt

Ich habe auf einer Leinwand dieses herbstliche Bild gemacht. Inspiration dafür war natürlich das wunderschöne Herz auf Seite 46 im Katalog.

Alles beginnt mit einer Vorlage.

vorlage-blatt

Ich habe auf einer A4 Seite die Umrisse eines Blattes aufgemalt und dabei die komplette Größe so gut es ging ausgenutzt. Dann einen Bogen flüsterweißen Karton untergelegt und mir eine Hilfslinie eingezeichnet die mir die Mittellinie meines Blattes angezeigt hat.

blatt-1

Dann beginnt die Puzzelei. Die ist tatsächlich ziemlich zeitraubend da die Vorlage ja nicht nur gut gefüllt sein soll, sondern die Stempel zusätzlich auch in mehreren Farben eingefärbt werden. Die Tatsache dass die Paisleys & Posies Klarsichtstempel sind ist dabei extrem hilfreich. Als alles fertig gestempelt war habe ich mit Schwämmchen noch die passende Farbe leicht aufgetupft und verwischt.

blatt-3

 

Ein wichtiger Helfer bei mixed Media ist für mich „Distress Glaze“. Das ist eine Paste die man mit den Fingern auf den gut getrockneten Stempelabdrücken verteilt. Sie sorgt dafür, dass sich die wasserlösliche Stempeltinte nicht verwischt  man im weiteren Verlauf auch mit einem Lack oder Gel Medium darüber wischt. Also habe ich dass dann auf das fertig gestempelte und ausgeschnitte Blatt aufgetragen.

blatt-2

 

Zu guter Letzt habe ich die gleiche Form, nur etwas größer, noch aus Goldfolie ausgeschnitten und das Blatt dann da drauf geklebt.

Als nächstes kommt die Leinwand:

leinwand-1

 

ich hatte noch eine mit einem passenden Holzrahmen. Leinwände kann man bereits grundiert oder ungrundiert kaufen. Die Grundierung, in meinem Fall „Gesso“, sorgt für eine glattere Oberfläche und macht aus  porösen Untergründen nichtdurchlässige Untergründe. Warum man das will? Weil man mit der Farbe auf einem undurchlässigen Untergrund viel mehr „arbeiten“ kann. Auf einem porösen Untergrund dringt die Farbe sofort in den Untergrund und ist und bleibt da. Ohne Grundierung wäre die folgende Vorgehensweise völlig undenkbar:

leinwand-2

 

Man nimmt die Stempelkissen und verteilt willkürlich die Farbe auf der Leinwand. Anschließend greift man zu einem feuchten Tuch (Babytücher z.B.) und wischt über die Farben:

leinwand-3

leinwand-5

Man verteilt und verwischt, mischt neue Farben dazu, verteilt und verwischt wieder und das Ganze solange, bis man am Ende mit dem Hintergrund zufrieden ist – was ich blöderweise vergessen habe zu fotografieren….

Ich habe mir dann mit den Blätter-Framelits noch ein paar Blätter ausgestanzt und sie auf meine Leinwand gelegt und mit einem Schwämmchen und etwas Espresso Stempelkissen noch ein paar „Geisterblätter“ auf der Leinwand verteilt.

nah

 

 

dann noch ein paar in den passenden Herbstfarben auf der Leinwand verteilt und anschließend alles auf die Leinwand geklebt.

Zu guter Letzt habe ich mit „Wink of Stella“ noch ein paar Regentropfen willkürlich auf dem ganzen Bild verteilt. Sie auf allen Elementen des Bildes zu verteilen hilft dabei aus den Einzelteilen ein „stimmige Ganzes“ zu machen.

Dann nur noch die Leinwand im Rahmen befestigen und ein Stück Rinde aus dem Wald auf Bild und Rahmen geklebt und fertig ist das Herbstbild.

nah-rinde

 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar der kleinen mixed Media „Geheimnisse“ näherbringen und die Lust aufs ausprobieren wecken.

und nun hupft mal schön weiter:

subhba10subhne10

back führt euch zu Maria und next zu Simone

Viel Spaß beim Sammeln vieler schöner Inspirationen

Sabine

 

Advertisements

Was lange währt wird endlich gut – oder: heute gibt es hier 4 Gewinner

Hallo mal wieder

Heute will ich Euch endlich die noch ausstehenden 4 Gewinner bekannt geben die sich bei mir angestaut haben:

Da ist zum einen die Gewinnerin aus der Inkspiratione Week aus diesem Beitrag:

Anne Marie hat die Packung Schaumstoffklebestreifen mit diesem Kommentar gewonnen:

Bonjour Sabine, dein Art Book ist eine tolle Sache, Kontinuität, viele Technicken. Eine gelungene Florale Fantasie mit einem wunderschönen Spruch obendrauf… Er gibt Schwung fuer den Tag. Inkspiriere uns weiter 😉
Anne Marie

 

Dann habe ich noch einen Preisträger aus der Katalogversandaktion:

Den Gutschein über 20,00 Euro hat Michaela Sch. gewonnen.

 

Und dann haben wir da noch die beiden Gewinnerinnen aus der dieser Aktion:

Zugegeben – das ist schon verdammt lang her – aber ich hoffe die beiden freuen sich trotzdem noch:

Kerstin und Anke Rejnowski sind hier die Gewinnerinnen der beiden Bücher.

Kerstins Buch hat Clarissa gemacht:

cover Kerstin

 

Waschbär und Fuchs im Wald sind sie nicht zauberhaft?

closeup Kerstin

Was an der Stelle natürlich auffällt sind die vielen Schnüre die man vorne sieht …. wenn man der Sache nachgeht sieht man das sich Clarissa an eine Bindung gewagt hat von der ich zugeben muss noch nicht mal was gehört zu haben. Der Rücken von Kerstins Buch sieht nämlich so aus:

 

Buchrücken Kerstin

 

Daher auch die vielen Fäden. Auf jeden Fall weiß da jeder gleich wem das Buch gehört.

Ankes Buch habe ich gemacht. Wieder mal Mixed Media Anke deines sieht so aus:

Buch 2 vorne

 

die Rückseite:

Buch 2 Rückseite

und ein, völlig unspektatkulärer Rücken:

Buchrücken 2

 

Ich will ja nicht zuviel versprechen, aber ich hoffe die gehen in den nächsten Tagen dann auch gleich zur Post.

 

Bis bald

Sabine

 

Florale Fantasie in meinem Art Book und bei der Inkspiration Week

Hallo zusammen 🙂

Na, seit ihr nach den letzten Tagen mit den  vielen Inspirationen denn überhaupt noch aufnahmefähig?

Janina und ich hoffen das auf jeden Fall, denn heute sind wir dran mit unseren Inspirationen und Verlosungen.

Florale Fantasien und ich – das war sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Kein Wunder also dass ich mich dafür entschieden habe als es um die Frage ging: Was verwende ich denn für meinen Beitrag zur Inkspiration Week. Eine Karte wollte ich nicht damit machen, denn die findet man ja schon überall im Internet. Und weil ich schon lange mal wieder eine Seite in meinem Artbook machen wollte habe ich mich entschlossen das zu verbinden.

Dann fing die Suche nach einem geeigneten Spruch an … gar nicht so einfach weil sich meistens zu einem Spruch auch immer schon ein Bild in meinem Kopf einnistet und wenn ich dann versuche das Bild aus meinem Kopf mit aller Gewalt an eine „Vorgabe anzupassen“ wird das nichts.

Irgendwann habe ich dann einen „unbelasteten“ Spruch gefunden den man auch gut ins deutsche übertragen kann und ich konnte endlich loslegen.

Das Ergebnnis seht Ihr hier:


Art Book Florale Grüße_groß

Wie ihr vielleicht sehen und erkennen könnt ist der Hintergrund eines der Papiere aus dem Designerpapier Blumenboutique. Und obwohl ich Marineblau liebe entsprach es nicht der Farbvorstellung die ich für das Projekt im Kopf hatte. Um das passend zu machen und das blau so richtig in den Hintergrund treten zu lassen benutzt man Gesso. Das gibt es weiß und klar und wenn man dem weißen etwas Wasser beimischt überdeckt es den Hintergrund nicht komplett, macht ihn aber neutral. Darauf habe ich mich dann mit Schwämmchen und den Farben Osterglocke, Pfirsich Pur, Kürbisgelb und Melonensorbet ausgetobt.

Mit den Thinlits habe ich mir dann eine Schablone gemacht. In meine Acrylspachtelmasse habe ich etwas Wildleder hineingemischt und dann mit einer Spachtel ein paar der Blumen mit der Schablone auf die Seiten übertragen.

Art Book Florale Grüße_2

Den großen Stempel und die Bordüre aus dem Set Florale Grüße habe ich ebenfalls verwendet, die Blume im Hintergrund, mit Kürbisgelb gestempelt und mit klarem Embossingpulver embosst. Die Bordüre in Gold. Da ja die Tinten von Stampin‘ Up! wasserlöslich sind muss man sich bei Mixed Media z.B. schon sehr genau überlegen wie man vorgeht, denn wenn man z.B. klares Gesso, einen Lack oder Gel medium über die Seiten pinselt verwischt man die Stempelabdrücke. – Daher habe ich embosst.

 

Art Book Florale Grüße_4

Art Book Florale Grüße_3

 

Die große Form der Floralen Fantasien habe ich dreimal aus espressofarbenem Karton mit der Big Shot ausgestanzt. Ich habe sie gespiegelt aneinandergeklebt damit die Übergänge von einem zum anderen Teil etwas fließender sind.

Art Book Florale Grüße_5

Hier habe ich mit einem relativ kleinen Pinsel wild durcheinander Versa Mark aufgepinselt (vom Stempelkissen abgenommen) und dann auch hier wieder mit Gold embosst.  Auch die Schrift ist embosst. Dann eine Schickt Lack drüber, Glanzpunkte mit dem weißen Lackstift setzen usw. usw.

 

So, genug geplaudert – ihr wollt ja vielleicht auch noch was gewinnen…

Hier nochmal die Regeln:

In den Lostopf hüpft Ihr wie folgt:
1 Los für einen Kommentar
1 Los für den Hinweis auf unsere Inkspiration-Week in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unsere Inkspiration-Week (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)
Die Verlosung hier bei mir läuft bis morgen, also den 30.06.2016 um 23.59 Uhr.

Gewinnen könnt ihr bei mir eine Packung der neuen Schaumstoffklebestreifen:

141825_Foam_Adhesive_Strips-11

 

Und nicht vergessen bei Janina vorbei zu sehen, bei der gibts auch was Schönes zu gewinnen.

Ich freue mich auf eure Kommentare

Sabine

 

Mixed Media im Bloghop zum neuen Katalog von Stampin‘ Up!

bh_fsk11

 

Ich hoffe ihr habt Zeit mitgebracht, denn heute ist mal wieder Bloghop-Zeit. Da die Teams immer größer werden sind wir mittlerweile schon über 30 Demonstratorinnen die euch heute mit Ideen zum neuen Frühjahrs- /Sommerkatalog und zu den Produkten der Sale-A-Bration inspirieren wollen.

Nehmt euch die Zeit euch durchzuklicken, es lohnt sich wirklich.

Ich habe diese Schachtel gemacht.

Bloghop Box_001

Benutzt habe ich unter anderem: Die Thinlits Rosengarten, Stempel aus den Sets: Timeless Textures, Picture Perfect und Awesomly Artistic, eine Blüte aus dem Accessoire-Set Botanischer Garten, Goldfaden und die Dekoschablone mit den Herzen.

Mixed Media ist ein Bereich der mich schon seit langem fasziniert und darauf wartet von mir für mich erobert zu werden. Mixed Media bedeutet nichts anderes als das man für ein Werk unterschiedliche Materialien und Techniken kombiniert.

Begonnen habe ich mit einem Schachtel Rohling aus dem Bastelversand. Bevor es so richtig losgeht wird alles was bearbeitet werden soll mit einer Schicht „Gesso“ (Grundierung) behandelt.

Bloghop Box_003

 

Als nächstes habe ich die Schachtel mit 2 speziellen Farben bearbeitet die der Kiste einen „Chalky-Vintage-Look“ verleihen. Beide Farben habe ich nacheinander mit dem Schwämmchen aufgetragen und teils getupft, teils gewischt. Nach dem Trocknen (es ist wichtig das man die einzelnen „Schichten“ immer gut trocknen lässt, was zwar nervig ist, aber sein muss wenn man sich nicht die ganze Arbeit wieder kaputtmachen will) habe ich dann gestempelt. Allerdings nie den ersten Abdruck denn ich wollte ja die Betonung auf „alt und ausgeblichen“ legen.

Auf der rechten Seite des Deckels habe ich mit der Herzschablone und der weißen Farbe Herzen verteilt.

Bloghop Box_004

Während der Trocknungszeit habe ich dann die anderen Sachen vorbereitet: Die Stanzteile, ein paar gepresste Rosenblätter und die anderen Verzierungen.

Wenn man genauer hinsieht, sieht man das auf der linken Seite des Deckels über diesen Sachen nochmal etwas aufgetragen wurde. Nämlich, wieder mit der Herzschablone und einer Spachtel, ein sog. Hologram-Strukturgel. Nachdem Trocknen ist das Gel dann klar mit Glitzereinlagerungen. Über diese Schicht habe ich dann, noch vor dem Trocknen etwas vom Goldfaden verteilt.

Geklebt wird ganz unterschiedlich. Während des gesamten Vorgangs habe ich wieder viel Gesso verwendet, allerdings diesmal transparentes. Das kann man durchaus verwenden um z.B. die Rosenblätter und den Goldfaden festzukleben oder auch die filigranen Stanzteile. Ansonsten kann man kleben womit man will, egal ob beidseitig klebendes Klebeband oder weißer Bastelkleber.

 

Bloghop Box_005

 

Innen habe ich die Schachtel  nur mit den Farben bearbeitet.

 

Bloghop Box_007

 

Leider war das fotografieren nicht so ganz einfach. Bei den Nahaufnahmen stimmt die Farbwiedergebung nicht besonders gut. Das Ganze sieht wesentlich pinker aus als es wirklich ist. Der Farbton ist wie im oberen Bild, ein schönes Altrosa mit weissen Flecken und der Karton und die Stempelfarbe waren „Rosenrot“ Die Holzstücke die auf der Boxseite unten und oben kleben sind vom Ton her „aubergine“

Bloghop Box_006

Nahaufnahme 2

Drollig bei solchen „Problemen“ finde ich immer, das ich die „unterwegs-Bilder“ während des Bastelns nur mit meinem Handy mache und wenn das Werk dann fertig ist renne ich mit dem Fotoapparat im ganzen Haus herum auf der Suche nach dem geeigneten Platz und dem besten Licht. Und wenn ich mir das dann am Computer ansehe bekomme ich graue Haare weil die Farben nicht übereinstimmen …… ich glaube ich nehme in Zukunft nur noch Bilder vom Handy. 😉

So, genug, ihr wollt bestimmt weiter:

bh_fsk12bh_fsk13

Hinter den links verstecken sich Marion bei next und Petra bei back.

Viel Spaß noch bei der großen Runde

Sabine

 

So, meine fleißigen Kolleginnen haben eine Liste gemacht mit allen Teilnehmerinnen falls was beim „hüpfen“ nicht klappt:

Marion 

Heike 

Tina 

Christina 

Annemarie 

Eva 

Kirstin 

Steffi 

Janine 

Miri 

Sofia

Chrissy

Anja 

Yvonne 

Simone 

Caro 

Melli 

Claudi 

Ulla 

Kati 

Johanna 

Jessica 

Janina 

ela 

ChristinaD 

Meli 

Melanie Auer 

Jenny

Tanja 

Michaela 

Petra

Bine