Der Schmetterling

 

 

Einen schönen Feiertag wünsche ich allen „da draussen“ und allen die heute keinen Feiertag haben wünsche ich dann einfach so einen wunderschönen, stressfreien Tag.

Heute möchte ich Euch eines meiner letzten „Experimente“ zeigen…. den Schmetterling:

Schmetterling_001

 

Für diesen Schmetterling habe ich mir eine Schablone gemacht. Die habe ich dann auf mehrere Lagen festen Karton (Ich habe die benutzt die beim Designerpaier immer als Schutz dabei sind) übertragen und diese aufeinander geklebt. nach jeder Schicht habe ich, mit Hilfe der Tischkante, die Flügel des Schmetterlinges „gewölbt“, damit er ein wenig lebendiger wirkt. Die oberste Schicht ist dann das besondere Designerpapier Meisterwerke. Da der gesamte Schmetterling ca. 40 cm breit und 26 cm hoch ist, habe ich beim bekleben darauf geachtet das sämtlich Stosskanten sich in der Mitte treffen. So konnte ich sie am Ende mit dem Band gut verdecken.

Entlang der äußeren Kante habe ich das bestickte gerippte Geschenkband in Glutrot aufgeklebt. Glutrot ist auch die Farbe die ich benutzt habe um mit dem Aqua Painter einige der Blumen zu kolorieren.

Schmetterling-004

 

 

 

Bei der Gelegenheit habe ich endlich auch mal wieder die Knetmasse von Stampin‘ Up! aus dem Schrank geholt. Ich habe hocherfreut festgestellt das sie immer noch genauso weich war, wie ich sie vor  Monaten weggeräumt hatte….

Ich habe die Knetmasse mit den Stempelkissen bzw. den Nachfüllern eingefärbt. Beim Verkneten habe ich darauf geachtet, nicht zu gleichmässig zu verkneten und mir die schönsten Marmorierungen für die Blüten ausgesucht, so werden sie gleich noch ein wenig lebendiger.

Für die Schmetterlinge habe ich die eingefärbte Knetmasse zwischen 2 Prospekthüllen „ausgerollt“.  Dann habe ich mir den Schmetterling aus dem Set „Backyard Basics“ genommen und gestempelt. Man darf nicht zu fest aufdrücken, denn sonst bleibt die Knetmasse am Stempel hängen. (Ohne Stempeltinte übrigens auch…. obwohl…. jetzt wo ich das schreibe…. wenn man einen ungefärbten Abdruck, also quasi ein Relief haben wollte, könnte man evtl. mal versuchen Versa Mark zu benutzen)

Erst wollte ich sie mit dem Messer ausschneiden, aber dann habe ich mit dem dazugehörenden Framelit versucht die Schmetterlinge, fast wie Weihnachtsplätzchen, ausgzustechen. Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt zum Üben funktioniert das wirklich gut. Schön langsam und mit gleichmässigem Druck rundherum werden die wirklich prima. Dann habe ich sie über zwei Bleistifte gelegt und über Nacht trocknen lassen. So habe ich die Wölbung der Flügel gemacht. Wenn man sie flachliegend trocknen lässt bekommt man das nicht mehr so schön hin, da die Masse zum einen dann die Form nicht behält, oder,  wenn man sie zu stark knickt, einreißt und bricht.

Schmetterling-005

 

Zum Schluß möchte ich Euch noch auf eine Aktion aufmerksam machen, die wir mal wieder zum Start des neuen Kataloges für Euch vorbereitet haben:

 

iw_jah11

 

Die Aktion läuft nach altbewährtem Muster ab:

Beginnend am Sonntag könnt ihr bis zum 29.06.2014 auf unseren Blogs jeden Tag andere Inspirationen zum neuen Katalog finden. Die genaue Liste mit den Links gibt es am Sonntag hier auf dem Blog. Wir freuen uns schon darauf und hoffen ihr werdet wieder zahlreich teilnehmen.

Bis dahin

Sabine

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s